erweiterte suche     |  schnellsuche 

  

Chemie

Infos zum Fach

   zurück

Generelle Anmerkungen zur Chemie

Chemie ist, wenn es stinkt und kracht: wer hat diesen diskriminierenden Spruch wohl erfunden? Vermutlich ein verräterischer Vertreter der Chemie-Zunft, der im anorganischen Grundpraktikum in Schwefelwasserstoff-Nebeln herumirrte und wusste, wovon er redet. Dennoch: ohne Chemie sähe unsere Welt anders aus - und zwar schlechter, ihr Unkenrufer! Bei aller berechtigten Kritik wäre unser Leben ohne Kunststoffe, Medikamente, neue Materialien etc. bedeutend unbequemer und kürzer.

Die Chemie hat einerseits starke Überlappungen mit der Physik (sowohl im Bereich der mechanistischen Grundlagen als auch in der physikalischen und Quantenchemie) und andererseits mit der Biochemie, deren Grundlagen sie bildet.

Schon hier zwei Hinweise:

Spezialisierte Web-Angebote zu den Themen Proteine, Kohlenhydrate und Lipide sind in eigenen Kapiteln im Abschnitt Biologie/Biochemie aufgeführt.

Außerdem gibt es starke Beziehungen zu physikalischen Teilgebieten, z.B. der Quantenphysik und der Thermodynamik bzw. Statistischen Physik. Für das Verständnis vieler Bereiche der Physikalischen Chemie sind ebenfalls gute Kenntnisse der Physik sagen wir mal "nützlich".

Stärker noch als die Physik ist die Chemie durch Experimente geprägt. Allerdings wäre sie ohne die Entwicklung theoretischer Konzepte zum tieferen Verständnis chemischer Reaktionen und Eigenschaften kaum über den Status einer Alchemie hinaus gekommen. Und heutzutage werden am Computer chemische Reaktionen auch komplexer Moleküle berechnet und vorhergesagt (z.B. in der Pharmaforschung). Theorie und Praxis müssen also auch hier nahtlos ineinander übergehen, um einen größtmöglichen Erkenntnisgewinn zu erzielen.

Leider ist die Chemie nicht so spektakulär darzustellen wie andere Disziplinen. Vermutlich daher gibt es nur wenige populärwissenschaftliche Publikationen zur Chemie, die über eine sehr oberflächliche Betrachtung hinausgehen.

Aber dafür gibt es ja die ...

Chemie im Internet

Ähnlich wie bei der Physik gibt es eine Fülle phantastischer Web-Auftritte zur Chemie. Neben enorm umfangreichen Angeboten, in denen beispielsweise die ganze organische Chemie in all ihren Facetten dargestellt wird, sind die vielen Websites mit wunderbaren Illustrationen chemischer Moleküle zu erwähnen. Zum Teil werden auch Videos von chemischen Versuchen in's Web gestellt, die eine - nicht nur schematische - Vorstellung vom Alltag chemischen Arbeitens vermitteln.

Viele - häufig besonders aufwändige - Angebote sind allerdings nur in Englisch erschienen. Es macht viel Sinn, sich auch diese Seiten anzuschauen - Grundkenntnisse der Sprache vorausgesetzt.

Eine Besonderheit in der Welt der Internet-Chemie ist das Browser-Plug-in Chime, das auf vielen Websites benutzt wird. Das bei Elsevier MDL kostenlos herunter ladbare Tool wird häufig benötigt, um sich die beeindruckenden Darstellungen auch komplexer Moleküle und ihrer Struktur anschauen zu können. Es lohnt sich !

   zurück