erweiterte suche     |  schnellsuche 

  

Philosophie

Infos zum Fach

   zurück

Generelle Anmerkungen zur Philosophie

Die "Liebe zur Weisheit", die die Philosophie im Namen trägt, weist schon auf den breiten Anspruch hin, den diese Wissenschaft für sich reklamiert. Sie beschäftigt sich in übergeordneter Weise mit allen Themen, die für das Menschsein und das Verständnis der Welt - nicht nur aus naturwissenschaftlicher Sicht - wichtig sind, indem sie das grundlegende kritisch-rationale Denken über diese Themen in den Vordergrund stellt.

Die alten Griechen sind in ihrer Bedeutung für die Entstehung und Entwicklung der Philosophie gar nicht zu überschätzen. Sie waren die erste Zivilisation, die eine solche rationale, vom Menschen und nicht von den Göttern oder dem Schicksal her gedachte Betrachtungsweise eingeführt haben. Viele grundlegende philosophische Überlegungen gehen auf sie zurück.

Teildisziplinen der Philosophie liegen in der theoretischen Philosophie (Logik, Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie, Metaphysik und Ontologie, Sprachphilosophie), der praktischen Philosophie (Ethik, Rechtsphilosophie, Politische Philosophie etc.) und in ein paar neueren Gebieten (Philosophie des Geistes und des Bewusstseins, philosophische Anthropologie, philosophische Mystik etc.). Die Überlegungen reichen von grundlegenden Fragen nach dem Sein an sich über Sinnfragen unserer Existenz bis hin zu Erklärungsversuchen unserer natürlichen und gesellschaftlichen Umwelt. Selbstverständlich gibt es in Teilbereichen auch eine enge Beziehung zu religionswissenschaftlichen Themen.

Historisch hat es sich gezeigt, dass große gesellschaftliche oder wissenschaftliche Umwälzungen durch neue philosophische Fragestellungen und Diskussionen vorbereitet wurden. Auch der Entwicklung der modernen Naturwissenschaften wurde so der Weg geebnet. Entgegen der manchmal geäußerten Meinung, Philosophie sei so was wie realitätsferne Geistesverrenkung, hat diese Disziplin immer wieder ihre Bedeutung für die Entwicklung der Menschheit bewiesen - übrigens auch in so exotischen Gegenden wie China oder dem indischen Subkontinent (Konfuzius lässt grüßen …).

   zurück